bewegung verbindet

lernen & vernetzt wissen

Weiterbildung fördert ständiges in Bewegung bleiben!
Ziel der Workshops ist es neues Wissen zu erwerben und Inhalte aufzufrischen.

Element 26_300.png
Workshop
„Bewegung verbindet Motopädagogik“

Bewegung verbindet – Lernen verbindet:

Bei Interesse, schreiben Sie an office@motoriknetz.at

Zielgruppe:

MotopädagogInnen, PsychomotorikerInnen, Pädagogen/Innen, Lehrer/Innen & Interessierte

Motopädagogik, auch Psychomotorik genannt, steht für eine Persönlichkeitsentwicklung über das Medium Bewegung. Über Bewegung erlangen die Kinder jene notwendige Sicherheit, um sich mit dem Raum, mit dem sozialen Umfeld, mit dem eigenen Körper und mit dem selbstgesteuerten Handeln auseinander zu setzen.

Inhalte des interaktiven Workshops:

  • Was ist Motopädagogik?

  • Was passiert während der Bewegung im Gehirn?                             

  • Vernetzung und Zusammenhang von Sprache und Bewegung 

  • Gesundheitsförderung von Kindesbeinen an

  • Aufbau von motopädagogischen Bewegungsgruppen                       

  • Wahrnehmung und Entspannung

  • Praxisbeispiele und Selbsterfahrung 
     

Ziele des Workshops:

  • Prinzipien der Motopädagogik/Psychomotorik kennenlernen

  • Motopädagogisches Bewegungs- und Spielmaterial kennenlernen

  • Inputs für die Praxis

  • Spaß, Freude und Motivation an der Umsetzung von Bewegungsförderung

Workshop
„Bewegung verbindet die Jüngsten und Grafomotorik“

Zielgruppe:

MotopädagogInnen, PsychomotorikerInnen, Pädagogen/Innen, Lehrer/Innen & Interessierte

Voraussetzung:

ist der Workshop „Bewegung verbindet Motopädagogik“

Unter Grafomotorik versteht man die menschlichen Schreibbewegungen, unter Berücksichtigung aller beteiligten Komponenten wie Koordination, Wahrnehmung, Bewegung im Handgelenk, Finger, Hände, usw. Das Kind sammelt seine Erfahrungen über Sinneswahrnehmungen und durch Bewegungen mit dem eigenen Körper. Dazu benötigt es grundlegende Körper- und Sinneserfahrungen, bevor es überhaupt malen und schreiben kann. Ein weiterer Schwerpunkt dieses Workshops ist die Motopädagogik mit den Jüngsten (1–3 Jahre). Hier steht das Erlernen der Grundbewegungen, Kennenlernen des eigenen Körpers und erste Kontakte mit Gleichaltrigen im Vordergrund. Diese Altersgruppe verlangt eine andere Planung, Organisation und Aufbau der Einheiten, welche im Workshop erläutert werden.

Inhalte des interaktiven Workshops:

  • Grundlagen der Grafomotorik

  • Erläuterung wesentlicher Begrifflichkeiten wie: Körperschema, Lateralität, Handdominanz, etc.

  • Wie hängt die kindliche Motorik mit dem Prozess des Schreibens und Malens zusammen?

  • Spielerischer Erwerb von Buchstaben und Zahlen
    Wahrnehmungsförderung von klein an

  • Planung und Aufbau von Motopädagogik Gruppen mit 1–3 Jährigen 

  • Viele Praxisbeispiele und Selbsterfahrung

 

Ziele des Workshops:

  • Das Zusammenspiel von Körper und Schrift verstehen lernen

  • Grafomotorik als Grundlage in der kindlichen Entwicklung sehen

  • Spaß, Freude und Motivation an der Umsetzung von Bewegungsförderung

  • Motopädagogik mit den Jüngsten

Bewegung verbindet – Lernen verbindet:

Bei Interesse, schreiben Sie an office@motoriknetz.at

»Es gibt Dinge, die wir lernen müssen, bevor wir sie tun können.
Und wir lernen sie, indem wir sie tun.« 
(Aristoteles)

KONTAKT

office@motoriknetz.at

Telefon: auf Anfrage

All Rights © 2019 Teresa Kerschenbauer

  • Facebook - Grey Circle
  • Grau Facebook Icon